Der Wildpark

schreibt

Geschichte

Ein Garten für Menschen und Tiere

Was genau ist eigentlich ein Wildpark? Ist das nicht einfach auch „nur“ ein Zoo? Nicht ganz. Unser Park ist richtig groß – über 60 Hektar groß, um genau zu sein. Und das bedeutet nicht nur ausgedehnte Spaziergänge für unsere Besucher:innen, sondern auch viel Platz für unsere Tiere. Platz zum Erkunden, zum sich Zurückziehen, zum Fressen. Zum Tier-Sein eben.

1.200 Tiere aus 140 Arten haben heute bei uns ihr Zuhause. Das sah am Anfang, vor rund 50 Jahren, zwar noch anders aus, aber schon damals war der Park etwas Besonderes. Der Gründer, Georg-Friedrich von Krogh, wollte die Dinge besser machen als seine Mitbewerber und holte gewaltige Elche, Kodiakbären und europäische Braunbären in die Lüneburger Heide. Eine Vision, die schon damals viele große und kleine Besucher:innen in den Park lockte.

Ein Park

im Einklang

mit der Natur

1989 legte von Krogh sein Unternehmen in die Hände von Familie Tietz, die sich mit Leidenschaft und Sachverstand der menschlichen und tierischen Wildpark-Familie annahm. Heute kann sich der Wildpark Lüneburger Heide mit anderen Wildparks international messen. 150 Mitarbeitende sorgen für das Wohl der Tiere, des Parks und unserer Besucher:innen.

Wir engagieren uns zusammen mit Umweltverbänden für bedrohte Arten und beteiligen uns an zahlreichen Tier- und Artenschutzprogrammen sowie an Auswilderungsprogrammen für Luchse, Greife und Eulen.

Was uns besonders am Herzen liegt? Unser Wissen weiterzugeben. Das Wildlifecenter und die Schneeleopardenanlagen sind Beispiele für diese Mission. Und auch die Greifvogelvorführungen und ständig wechselnde Veranstaltungen dienen diesem wichtigen Zweck: zu zeigen, welcher Schatz die Artenvielfalt dieser Welt ist. Und wie wichtig es ist, diesen Schatz zu bewahren und zu pflegen.

Abenteuer und Genuss an einem Ort

Der Wildpark Lüneburger Heide ist allein bereits mehr als einen Besuch wert. Dem Wildpark zugehörig sind darüber hinaus das Schäferdorf, der Heide Himmel und das Grillhus – jedes ein Abenteuer für sich.

  • Schäferdorf
  • Heide Himmel
  • Grillhus zum Hirsch’n
Schäferdorf

Im Schäferdorf warten sechs gemütliche Schäferwagen, acht komfortable Appartements und fünf freundliche Mitarbeitende auf abenteuerlustige Übernachtungsgäste. Hier, auf dem Gelände des Wildparks, sagen sich Fuchs und Bär gute Nacht – und das kann man hören! Auch weitere Attraktionen der Region, wie z.B. der Heide-Park Soltau, der SnowDome Bispingen, das Factory Outlet Soltau, der Barfußpark Egestorf, der Vogelpark Walsrode und die Schuhmacher Kart-Bahn. Nicht zu vergessen: der wunderschöne Naturpark Lüneburger Heide, mit seinen zahlreichen Wander- und Radwander-Möglichkeiten. Hier geht es zum Schäferdorf >

Heide Himmel

Hoch hinaus geht es in den Heide Himmel – unseren Baumwipfelpfad, der einen atemberaubenden Blick über das Gelände und die Gehege des Wildparks garantiert. Beobachte, wie das Wolfsrudel durchs Waldgehege streift und lass deinen Blick über die Weite der Lüneburger Heide schweifen. Blätterrauschen, einatmen, ausatmen, Ruhe. Bei guter Sicht könnt ihr sogar den Hamburger Hafen mit seinen vielen Hafenkränen erspähen. Hier geht es zum Heide Himmel >

Grillhus zum Hirsch’n

Einen gemütlichen Spaziergang entfernt lockt das Restaurant Grillhus zum Hirsch’n. 15 Mitarbeitende verwöhnen die Gäste mit Köstlichkeiten wie Burgern, perfekt gegrillten Steaks und vegetarischen Spezialitäten. Modern und urig zugleich bildet das gemütliche Grillhus einen perfekten Abschluss für einen abenteuerlichen Wildpark-Tag. Hier geht es zum Grillhus >