Tigerdamen sind im Wildpark Lüneburger Heide angekommen

Tiger-Weibchen Anushka und Dascha sind die neuen Lebensgefährtinnen für Tiger Alex

Anushka und Dascha heißen die beiden Tigermädchen, die jetzt im Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf eingezogen sind. Die beiden knapp drei Jahre alten Weibchen kommen aus dem Tierpark Hagenbeck. „Nach dem traurigen Verlust unserer Tigerdame Ronja vor knapp einem halben Jahr sind wir sehr glücklich darüber, dass unsere Tigeranlage jetzt wieder mit Leben gefüllt ist“, freut sich Raubkatzen-Tierpfleger Jens Pradel. „Ronjas langjähriger Partner Alex hat die Zeit ohne die Tigerdame zwar ganz gut überstanden, aber man merkte schon, dass ihm die Herausforderung und Gesellschaft fehlte.“

Der kurze Transport aus der Hansestadt in die Lüneburger Heide, der schon seit einiger Zeit geplant war, aber durch die Corona-Beschränkungen verschoben werden musste, verlief völlig reibungslos. Hagenbecks Reviertierpfleger Tobias Tabara hatte mit den beiden Tigerdamen ein mehrwöchiges Kistentraining absolviert und so spazierten die Katzen gelassen und problemlos in ihre Transportkisten. Im Wildpark angekommen, verließen Anushka und Dascha am Dienstagabend ihre Transportkisten auch wieder völlig unaufgeregt und verbrachten die erste Nacht im neuen Zuhause gemeinsam in ihrer Schlafbox.

Der spannende Moment folgte dann am frühen Mittwochmorgen. Wie würden die Tigermädchen ihr neues Gehege annehmen? Auch hier zeigte sich, dass der Wildpark zwei sehr entspannte neue Bewohner bekommen hat. Als der Schieber zum Freigehege aufging, zögerte Anushka keine Sekunde und eroberte gleich ihr neues Zuhause. Nach einem kurzen Streifzug über die großzügige Anlage stillte sie ihren Durst am Teich und legte sich dann ganz entspannt hin – mit gutem Blick auf das abgetrennte Nachbargehege, in dem Tiger Alex bereits seine Runden drehte und die neue Nachbarin mit einem freundlichen Fauchen begrüßte. Davon angelockt wagte dann auch die etwas schüchternere Dascha den ersten Schritt ins Freie. „Die nächste große Herausforderung wird dann die Zusammenführung von Alex mit den beiden Tigerdamen sein“, sagt Jens Pradel. „Aber bis es soweit ist, wird noch einige Zeit vergehen. Anushka und Dascha sollen sich erstmal in aller Ruhe bei uns eingewöhnen und sich im Wildpark wohl fühlen.“


» Zurück zur vorherigen Seite